Beklage nicht, was du ändern kannst!

Matthias Exl

Administrator
Teammitglied
jammern, Veränderung.jpg
Ja, ich weiß, das ist leichter gesagt als getan
😳


Ich persönlich würde ja meinen, dass man schon ein bisschen klagen darf – also zumindest eine kurze Zeitlang - wenn man merkt, dass eine Lebenssituation beklemmend oder schlichtweg unerträglich wird. Und doch ist an diesem Zitat absolut was Wahres dran. Wenn ich meine Entscheidungen, die zu einer Veränderung führen können, einfach nicht treffe, weil ich einerseits Angst vor den Konsequenzen habe und andererseits meinen Leidensdruck durch regelmäßiges Jammern und Klagen so halbwegs im Zaum halte, ja dann ist das ein ungesunder, blockierender Zustand. Die Folge wird entweder lähmende Stagnation sein oder das Leben wird für mich Entscheidungen treffen, deren Konsequenzen möglicherweise noch viel unangenehmer sind.
Vertrauen auf die Stimme des Herzens, anstatt festhalten an Dingen, Personen und Vorstellungen, die man schon längst hätte loslassen sollen… und ein bisschen Mut… das sind wichtige Wegbegleiter durch ein gutes Leben
🍃

In diesem Sinne habt eine gute Woche und schaut gerne bei uns auf leben.lanaprinzip.com vorbei.

Matthias
❤
Sandra
 
Oben