Diagnose rheumatoide Arthritis - MTX-Behandlung oder Heilfasten

riggs32

Neues Mitglied
Hallo,

bei mir wurde leider RA (rheumatoide Arthritis ) diagnostiziert und ich habe bereits seit Monaten Schmerzen in div. Gelenken...

Lt. Rheumatologen führt nichts an einer Methotrexat (MTX)-Behandlung vorbei -> lt. Erfahrung vom Rheumatologen sollten nach 4-6 Wochen dann die Rheumaschmerzen weg bwz. viel besser sein. MTX hat aber jede menge Nebenwirkungen und ich bin mir nicht sicher ob ich mit 44 Jahren bereits solch starke Medikamente nehmen sollte... Der Rheumatologe sagt je früher ich mit den Medikamenten anfange desto besser...

Habe im Internet schon jede Menge positive Berichte über Fasten in Bezug auf Rheuma gelesen -> bin mir aber nicht sicher ob dies wirkliche eine Heilungschance ist.

Vielleicht hat ja jemand bereits Erfahrung mit diesem Thema -> wäre sehr dankbar für eure Erfahrungen dazu...

Danke!
 

Sandra Exl

Administrator
Teammitglied
Hallo riggs32!

Ich bin keine Ärztin und bin auch nicht in der Lage, eine Therapiestrategie eines Spezialisten in Frage zu stellen. Es spricht aber natürlich nichts dagegen, dir eine zweite ärztliche Meinung einzuholen, am besten bei einem ganzheitlich arbeitenden Arzt, wenn du selbst in diese Richtung gehen möchtest..
Tatsächlich gibt es Studien, die die Wirkung des Fastens auf rheumatische Beschwerden untersucht haben. Wir haben in diesem Fachartikel die wichtigsten Ergebnisse zusammengefasst: https://heilfasten-portal.com/fachartikel-fasten/rheuma-heilfasten-beschwerden-lindern.html

Alles Gute dir und liebe Grüße,
Sandra
 

riggs32

Neues Mitglied
Hallo Sandra,

danke für dein Feedback!

Hast du bzw. irgendjemand gute Erfahrungen mit einem ganzheitlich arbeitenden Arzt? (vorzugsweise in OÖ!)

lG
Alex
 
Oben