Erfahrungsberichte und Feedback zum Leberentgiftung und Darmreinigung Onlinekurs von Sandra und Matthias

Jürgen

Neues Mitglied
Hallo Sandra, hallo Matthias



schon seit längerer Zeit habe ich Euren Youtube Kanal abonniert, und immer wieder interessante Videos gefunden und angeschaut.

Darum habe ich mich auch spontan dazu entschieden bei dem Webinar Leberentgiftung und Darmreinigung mitzumachen.

Ich habe schon öfters mal probiert solche Entgiftungskuren zu machen habe dann aber immer sehr schnell aufgegeben.

Bei solchen Dingen hat man ja immer so das Gefühl bzw. die Befürchtung dass der Verzicht zu groß ist.



Diesmal war es ganz anders. Vor allem die Begleitmodule und das Rezeptbooklet sind einfach spitze. Danke dafür.

Habe die drei Wochen ohne Probleme und „Ausrutscher“ gemeistert und dabei 6 kg abgenommen. (Nachhaltig bis jetzt)

Die Rezepte sind echt super, vor allem das Linsendal, ist mein absoluter Favorit, habe nun sehr oft mit Linsen gekocht, und die orientalischen

Gewürze für mich entdeckt.

Weiters habe ich mir ein Kochbuch von deinen Empfehlungen gekauft, das ich immer mehr einsetzte.

Mein Leben hat sich echt nachhaltig verändert und ich werde auch in Zukunft mich mehr vegan ernähren und Fleisch so wie du sagst als

Luxusgut anzusehen.



Intervallfasten mache ich selber schon seit ca. 2,5 Jahren und war für mich in diesem Fall kein Problem, im Gegenteil eine Bestätigung das es für

mich die richtige Ernährungsform ist.



Danke nochmal für alles, für euer Bemühen und eure wunderbare Arbeit.

Werde auch mal die 7 Tage Fastenwoche in Angriff nehmen.


Alles in Allem kann ich dieses Webinar nur jedem empfehlen,



Bis dahin wünsche ich euch noch alles Gute, bis demnächst.



LG Jürgen
 

Sandra Exl

Administrator
Teammitglied
Hallo lieber Jürgen!

Danke vielmals für deine wertschätzenden Zeilen und das schöne Feedback auch hier im Forum:love:
Wir freuen uns sehr, wenn unsere Arbeit eine Bereicherung für andere Menschen ist.
Wir wünschen dir weiterhin alles Gute auf deinem Weg und schicken liebe Grüße aus Kärnten,

Matthias & Sandra
 

Gundlrebe

Neues Mitglied
Hallo, ich finde eure Anleitung super! Kann ich in der 2. Woche das mit Saftfasten kombinieren und dazu die Säfte von I do bestellen? Ich brauche aber nur max. 4 am Tag oder? Und am Abend kann ich es mit einer fertigen Fastensuppe kombinieren. Und Woche 1. und 3. kann ich doch auch mit Habermus, fertigen Säften -3 am Tag - und Fastensuppe machen lg giiti
 

Sandra Exl

Administrator
Teammitglied
Hallo liebe Gitti,
ja, der Ernährungsplan ist wirklich sehr flexibel und so wie du das vorhast, finde ich das auch sehr gut. Es gibt ausgezeichnete Bio-Habermusmischungen z.B. von Sonnentor u.v.a. Ich würde allerdings zur fertigen Fastensuppe (in Bio-Qualität) noch ein wenig Gemüse hineinschneiden, z.B. Karotten, Brokkoli, Pastinaken, Sellerie oder was dir halt schmeckt. Einfach, um dem Körper mehr frische, basische Lebensmittel zu geben. Die Bio-Säfte von I do finde ich sehr gut. Zwischendurch kann man ja auch mal einen frisch gepressten trinken ;)
Lieben Gruß und alles Gute, Sandra
 

Gundlrebe

Neues Mitglied
Liebe Sandra,
ich bin gerade im Burn out, deswegen ist mir jede zusätzliche Tätigkeit zuviel. Ist es da überhaupt ratsam? lg gitti
 

Sandra Exl

Administrator
Teammitglied
Liebe Gitti,
viele Menschen, die keine Zeit zu Kochen und frisch pressen haben, fasten einfach mit im Bio-Handel angebotenen Fastensäften und -suppen. Mit qualitativ hochwertigen Bio-Säften kann man durchaus eine Entschlackungskur machen. Wenn es dir nicht möglich ist, selbst etwas zuzubereiten, ist diese Version durchaus eine akzeptable Lösung. Ob dir die Reduktionskur in deinem Zustand generell gut bekommt, ist eine andere Frage. Das solltest du einerseits mit deinem Arzt klären und wenn du hier grünes Licht bekommst, während der Kur ganz genau drauf achten, wie dir die Reduktion psychisch und körperlich bekommt. Es kann ganz individuell eine wunderbare Regeneration sein, oder aber eher Unbehagen auslösen, da gutes Essen ja doch einen sehr beruhigenden Effekt hat.

Ich wünsche dir alles Gute und schicke dir liebe Grüße aus Kärnten,
Sandra
 
Oben