Heilfasten und Probiotika

Anonymer Benutzer

Administrator
Hallo Sandra,
ich wollte mal nachfragen, ob es sinnvoll ist während des fasten zusätzlich Probiotika zu nehmen um den Darm aufzubauen? Danke für die Antwort. Greets
sophwbr
 

Sandra Exl

Administrator
Teammitglied
Hallo,

ich kombiniere das Fasten oft mit Probiotika. Zweimal im Jahr mache ich eine 7-10 tägige Fastenkur und fange schon während des Fastens mit Probiotika an. Diese nehme ich dann weiter für etwa 8 Wochen. Manche fangen auch erst direkt nach dem Fasten mit den Probiotika an. Ich halte beides für ok. Hier findest du meinen Fachartikel zum Thema Probiotika.

Lieben Gruß,

Sandra
 

Anonymer Benutzer

Administrator
ich kombiniere das Fasten oft mit Probiotika. Zweimal im Jahr mache ich eine 7-10 tägige Fastenkur und fange schon während des Fastens mit Probiotika an. Diese nehme ich dann weiter für etwa 8 Wochen. Manche fangen auch erst direkt nach dem Fasten mit den Probiotika an. Ich halte beides für ok. Hier findest du meinen Fachartikel zum Thema Probiotika.
Guten Morgen, ja sehr schön, dann werde ich das auch so machen, bin jetzt immer wieder darauf gekommen wie wichtig der Darm für alle Bereiche unserer Gesundheit ist. Habe ein Probiotika bestellt mit 20 unterschiedlichen Kulturen und bin gespannt ob ich eine Veränderung spüren werde.

Danke für die Antwort!
sophwbr
 

Anonymer Benutzer

Administrator
Hallo Sandra,
Was hältst Du von Pro- und Präbiotika nach einer Entgiftung?
Oder wie sollte eine gute Versorgung des Darms, Deiner Meinung nach, aussehen?
Danke!
P
 

Sandra Exl

Administrator
Teammitglied
Hallo,
Auf eine gute Versorgung mit Pro- und Präbiotika achte ich persönlich sehr. Am besten ist es, wenn man sie auf natürlichem Weg über die Ernährung zuführt. Probiotische Lebensmittel sind fermentierte Lebensmittel, gesäuerte Milchprodukte wie Buttermilch, nicht hitzebehandelter Joghurt, Kefir, Miso oder frisches rohes Sauerkraut. Es gibt sie auch hochkonzentriert in Pulver- oder Kapselform, was eine sehr gute Ergänzung sein kann, vor allem nach einer Antibiotikakur oder eben auch nach dem Fasten oder Entschlacken.

Präbiotische Lebensmittel sind z. B. Topinambur, Pastinaken, Spargel, Chicorée, Knoblauch, Zwiebeln, Lauch, grüne Bananen, Schwarzwurzeln, Artischocken, Hafer und Roggen. Ich habe viele Informationen darüber hier im Heilfastenportal zusammengetragen, wo du jederzeit nachlesen kannst! Hier findest du auch einen kostenlosen "Leitfaden zur Darmsanierung" als Download. Den habe ich geschrieben, weil so viele Menschen Verdauungsprobleme haben und immer wieder um Informationen zum Thema Darmgesundheit bitten.

Da solche Fragen nicht in ein paar Zeilen zu beantworten sind, kann ich so immer auf diesen Leitfaden verweisen, wo man auch nachlesen kann, worauf man nach einer Sanierung achten sollte.
Herzliche Grüße,
Sandra
 

Anonymer Benutzer

Administrator
Hallo Sandra,

Wann beginne ich im Verlauf oder Anschluss an das Heilfasten Probiotika und Präbiotoka einzunehmen? Hast Du da Erfahrungen, die Du teilen kannst?

Gruß
Nicole
 

Sandra Exl

Administrator
Teammitglied
Hallo Nicole,

ich selbst mache immer direkt im Anschluss an eine Fastenkur (2 x im Jahr) eine 8 wöchige Probiotikakur. Manche nehmen sie schon während des Fastens ein, was natürlich nicht schadet, aber ich halte es nicht für sehr effizient, da ich beim Fasten Einläufe mache. Damit funktioniert eine bakterielle Besiedelung in dieser Zeit sicher nicht so gut. Ich sehe das Fasten als eine Phase der Reinigung und die Zeit danach als die Zeit des Aufbaus und des Nährens. Sobald ich wieder anfange zu essen, fange ich auch an, das Mikrobiom meines gereinigten Darms mit Probiotika und präbiotischer Ernährung gut aufzubauen.

Liebe Grüße,

Sandra
 
Oben