Vollkorn Brot - Empfehlungen gesucht

Isdykele

Neues Mitglied
Hallo zusammen :)
Heute ist der 6 Tag und morgen steht das fastenbrechen an đŸ‘ŒđŸŒđŸ€
Ich beschĂ€ftige mich schon seit Tagen mit dr Zeit danach was ErnĂ€hrung betrifft. Ich esse gerne frĂŒhs mal ein zwei Brote und frage mich jetzt welches Getreide ich am besten nehmen sollte.
Bis jetzt habe ich mir immer mein Roggen und Dinkel selbst gemahlen und daraus mein Vollkornbrot mit Samen gebacken. Sollte ich Roggen weg lassen? Sollte ich Hefe (dazu fand ich bis jetzt nix) weg lassen? Über Tipps und Rezepte fĂŒr Vollkornbrot wĂŒrde ich mich sehr freuen! đŸ€—
Lg Agnes
 

Sandra Exl

Administrator
Teammitglied
Liebe Agnes,
ich persönlich bin ja nicht so ein Brot-Fan, daher habe ich mich mit echter Brotbackkunst noch nicht beschĂ€ftigt. Aber manchmal gelĂŒstet es mich doch, dann mache ich mir schnelle Dinkelbrötchen (ohne Wartezeit). Die sind auch ab dem 2. Aufbautag (nach einer 7-tĂ€gigen Fastenkur) geeignet. Roggen könnte da tatsĂ€chlich etwas zu schwer sein, aber die VertrĂ€glichkeit ist sehr individuell und vor allem kommt es auch auf die Menge an. Wenn man nur eine dĂŒnne Scheibe isst, geht ein Roggenbrot sicher auch. Was Hefe angeht, ist auch hier auf die VertrĂ€glichkeit zu achten. Prinzipiell habe ich nichts dagegen einzuwenden. Sauerteig ist aber gerade in der Gesundheitsszene "angesagter" ;)
Hier mein einfaches Rezept fĂŒr die Dinkelbrötchen:

Die Bio-Zutaten:
  • 200 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 180 ml Bier (der Alkohol verflĂŒchtigt sich grĂ¶ĂŸtenteils beim Backen; man kann aber auch alkoholfreies nehmen)
  • 1 TL BrotgewĂŒrz, gemahlen oder gemörsert, z.B. KĂŒmmel- und Fenchelsamen
  • Âœ TL Natursalz
  • 2 TL Sesam zum Bestreuen
Die Zubereitung:
  • Alle Zutaten (außer Sesam) gut vermischen, sodass ein patziger Teig entsteht. Mit einem großen Löffel 4 HĂ€ufchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen (am besten einen zweiten Löffel zu Hilfe nehmen, um den Teig vom anderen Löffel zu schieben). Mit Sesam bestreuen.
  • Das Blech in den kalten Backofen schieben und diesen nun auf 180 °C Umluft einschalten. Nachdem die volle Hitze erreicht ist, die Brötchen noch weitere 20 Minuten backen.
Ich wĂŒnsche dir alles Gute fĂŒr deine Aufbautage! Hier noch ein paar Rezepte: https://heilfasten-portal.com/fachartikel-fasten/rezepte-fuer-die-aufbautage.html
Lieben Gruß,
Sandra
 
Oben