Schlafstörungen - Erfahrungsberichte und Tipps

gesund20

Neues Mitglied
In Bezug auf das Thema kann ich euch Ginkgo Tee empfehlen. Ginkgo biloba verringert den Disstress und hilft beim Einschlafen. Ein Ginkgo Tee Tasse trinke ich selbst auch und kann mit 100 % Sicherheit, dass der Tee eine schnelle und gleichzeitig gesunde Wirkung hat.
 

Babsi20

Neues Mitglied
Hi! :)

Ich selbst leide leider auch des Öfteren unter Schlafstörungen und vor allem habe ich Probleme mit dem Einschlafen. Was mir diesbezüglich wirklich geholfen hat und ich gerne teilen möchte, ist wohl eh schon bekannt aber ein absolutes Helferlein: Lavendel. Egal ob als Sprühfläschchen für den Kopfpolster oder in Tablettenform oder in kleinen Säckchen fürs Bett. Diese Pflanze hat eine unglaublich beruhigende und wertvolle Wirkung, dieich jedem ans Herz legen kann, der bei Schlaf in jeglicher Hinsicht Probleme hat.

LG
 

mimi2020

Neues Mitglied
Hallo zusammen, ich habe auch enorme Schlafstörungen und nahm daher auch CBD Öl. Mit hilf das Öl sehr gut nur nach einiger Zeit lies die Wirkung nach. Gewöhnt sich der Körper so schnell an das Öl und ist es nach einiger Zeit somit sinnlos es zu nehmen?
Weiß nicht, was ich als nächstes probieren soll.
LG
 

YingYang

Neues Mitglied
Hallo,

ich habe immer mal wieder Phasen wo ich Schlafstörungen habe. Baldrian wirkt leider nicht so gut. Deswegen bin ich nun auf der Suche nach einer Alternative, weil ich normale Schlafmittel nicht nehmen möchte. Ich habe gelesen, dass die Montmorencykirsche dabei helfen soll, Schlafstörungen in den Griff zu bekommen. Ist das richig?

LG
Sandra Keller
Hallo Sandra,
bei Schlafstörungen kannst du versuchen vor dem Schlafen gehen ein beruhigendes Fußbad zunehmen oder eine warme Dusche. Du solltest ebenso deine letzte Mahlzeit nicht so bald vor dem Schlafengehen zu dir nehmen und kannst versuchen auf den Bildschirm von Handy und TV zu verzichten.
Du kannst auch mal probieren CBD Öl zu konsumieren. Das gibt es in verschiedenen Dosierungen und hilft sehr gut bei Unruhe und Schlafproblemen.
 

GiselaGesundheit

Neues Mitglied
Forenspam
Hallo, also ich hatte auch vor einigen Jahren schlimme Schlafstörungen wegen familiären Problemen. Und naja... die Gedanken kreisten abends bzw. nachts im Bett stundenlang und ich konnte nicht einschlafen. Ich habe dann auch einiges ausprobiert bis ich auf Ashwagandha gestoßen bin. Das hat mir nicht nur beim Einschlafen geholfen, ich war tagsüber sogar viel wacher als normal.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Philip1990

Neues Mitglied
Hey,
von CBD Öl hört man ja derzeit auch super viel. Meine Freundin informiert sich gerade zum Beispiel darüber, weil es gegen Unterleibschmerzen während der Periode helfen soll. Nun lese ich, dass es sogar bei Schlafstörungen helfen soll (unter denen sie auch öfter leidet) das gebe ich direkt weiter, danke!

Meine Tipps bei Schlafbeschwerden sind sonst auch nur die klassischen wie Lavendelöl/Tee und Kamillentee, aber auch progressive Muskelenstpannung. Manchmal arbeitet der Körper noch so stark am Abend, da hilft das wunder (um im Vergleich zum Tee erwacht man nicht 3 Stunden später wieder, weil der Tee raus will :D )
 

MarieSeele

Neues Mitglied
Ich denke, dass es wichtig ist nachzugehen, warum man Schlafstörungen hat und das "Grundproblem" zu bekämpfen und nicht nur die Symptome.
 

gesundesich21

Neues Mitglied
Hallo miteinander,

ich habe gerade eure Diskussion etwas verfolgt und würde euch gerne meine Erfahrung mitteilen. Vielleicht hilft euch das ja ein bisschen.
Ich habe bis vor einiger Zeit auch unter Schlafstörungen gelitten und wusste nie was genau der Grund war. Klar, Grübeleien am Abend sind der eine Grund, aber auch in Zeiten wo diese nicht ganz so stark vorhanden waren, konnte ich sehr schlecht zur Ruhe kommen.
Ich hatte alles ausprobiert, Baldrian, Kissendüfte, Meditation, etc. Allerdings hat nichts davon etwas gebracht. Kurz danach hatte ich eine Blutabnahme und es hat sich herausgestellt, dass mein Eisengehalt zu hoch ist. Richtig, zu HOCH. Die meisten Menschen verfügen ja über zu wenig Eisen, bei mir war das Ganze aber anders. Ich kann deswegen empfehlen eventuell einmal den Eisengehalt im Blut überprüfen zu lassen. Seitdem ich weiß wie ich meinen Eisengehalt senken kann, schlafe ich nun auch um einiges besser:)

Ich hoffe der Beitrag ist hilfreich. Bleibt gesund.

Liebe Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

health

Neues Mitglied
Hallo :)
es tut mir leid, das zu hören, auch ich habe oft Probleme damit.
Deswegen habe ich angefangen zu recherchieren, um eine Lösung zu finden. Und bin dabei auf eine richtige Ernährungsumstellung und die richtige Atemregelung gestoßen.
Zur Ernährung:
-eine verkürzte Schlafdauer hängt mit Lutein oder Zeaxanthin zusammen, welche sich bspw. in grünem Blattgemüse befindet
-bittere Schokolade sollte man nicht kurz vorm Schlafengehen zu sich nehmen, da sie Koffein beinhält
Gute Auswirkungen auf den Schlaf haben:
-Sojabohnen
-ein paar Tropfen Apfelessig mit Wasser mischen
-Limabohnen
-Milchprodukte
-Vollkorngetreide

Zudem gibt es noch zwei verschiedene Atem-Übungen, die du durchführen könntest:
-die 4-7-8-Technik (Mund schließen, langsam durch die Nase vier Sekunden einatmen, den Atem 7 Sekunden halten, acht Sekunden durch den Mund ausatmen, das öfters wiederholen)
-die wechselseitige Nasenatmung (mit geradem Rücken hinsetzen, ein Nasenloch zuhalten, durch das andere einatmen, dann das andere zuhalten und durch das, was vorher zugehalten wurde wieder ausatmen, das öfters und abwechselnd wiederholen)
Ich hoffe, das kann helfen :)

Admin Hinweis:
Unverlinkter Quellenhinweis: sundt.de/blog/kann-nicht-schlafen/#Kann_nicht_schlafen_Die_besten_Tipps_Tricks_um_besser_schlafen_zu_konnen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Felix Werfel

Neues Mitglied
Hallo. Ich hatte das gleiche Problem wie Sie. Ich habe Montmorency-Kirsche nicht probiert, aber im Kampf gegen Schlaflosigkeit habe ich viele Methoden ausprobiert: Autotraining, ein warmes Bad mit Lavendel, Milch mit Honig, Kräutertee. Ich habe auch entspannendes Yoga, Aromatherapie und Gebete gemacht. Aber nichts hat geholfen, ich habe immer noch von Zeit zu Zeit dieses Problem. Deshalb interessiert mich auch, wie man gegen Schlaflosigkeit kämpft. Vielen Dank für Ihren Rat, ich möchte sie alle ausprobieren.
 

okan

Neues Mitglied
Hallo,

auch die Progressive Muskelentspannung kann bei Schlafstörungen sehr hilfreich sein.
Es gibt CDs, nach denen man diese Methode gut lernen kann.
 

Azam

Neues Mitglied
Ich habe mal eine Zeit 5-HTP genommen, was neben einer leichten antidepressiven Wirkung auch eine induzierende Schlafwirkung hat. Hat mir ein paar Wochen durchaus geholfen.
 

Poltergeist

Neues Mitglied
Manchmal kann es so sein, dass die Unterernährung oder Sättigung zu Schlafstörungen führt.
Persönlich trinke ich während schlafloser Nächte grünen oder Minztee.
 

Jochen Auer Wohlfühlpilot

Moderator
Teammitglied
Hallo,

ich habe immer mal wieder Phasen wo ich Schlafstörungen habe. Baldrian wirkt leider nicht so gut. Deswegen bin ich nun auf der Suche nach einer Alternative, weil ich normale Schlafmittel nicht nehmen möchte. Ich habe gelesen, dass die Montmorencykirsche dabei helfen soll, Schlafstörungen in den Griff zu bekommen. Ist das richig?

LG
Sandra Keller
Eine wirklich sehr gute Möglichkeit ist eine Achtsamkeitsübung. Die Achtsamkeit hilft dir den Kopf abzuschalten und zu entspannen. Dadurch kannst du einschlafen, wenn du sie im Liegen im Bett machst. Das wäre eine Alternative zu anderen Heilmitteln, und sie setzt auch ziemlich an der Wurzel an.
 

Carinana31

Neues Mitglied
Hallo,
meine Erfahrung mit CBD ist eher schlecht als recht. Ich habe es 2 Monate ausprobiert und habe keinerlei Wirkung feststellen können. Schade eigentlich :-(
 

kerstink

Neues Mitglied
Auch ich leide seit einigen Wochen an Schlafstörungen, die psychische Belastung durch das Coronavirus (und wie alles weitergehen soll) ist für mich derzeit nicht ganz zu einfach zu bändigen. Ich nehme schon lange Baldriantropfen zum einschlafen, die helfen auch eigentlich ganz gut, nur wache ich trotzdem nach 3 bis 4 Stunden wieder auf und liege wach im Bett.

Hab mich dann kurzerhand auf die Suche gemacht und eine passende Matratze beim Dänischen Bettenlager gefunden, seither schlafe ich zwar auch noch nicht durch aber die Schlafqualität hat sich verbessert und ich liege nicht mehr wach in der Nacht.
Lieben Gruß und schlaft gut!!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben