Hautprobleme Erfahrungsaustausch - Hilfe und Tipps

H

healthfan

Konto gesperrt!
Neues Mitglied
Hallo an alle,
Ich kann mich den Tipps bezüglich Vitamin C nur anschließen. Ich würde auch empfehlen auf zu fetthaltige Cremen zu verzichten.
Und was ich seit ein paar Wochen verwende ist Teebaumöl. Einfach ein paar Tropfen auf ein Wattepad geben und über das Gesicht wischen. Bis jetzt klappt es ganz gut.

Lg.
 
GiselaGesundheit

GiselaGesundheit

Neues Mitglied
Danke für die Tipps.
Ich hatte als Kind Neurodermitis und musste auch unmengen an Kortison schmieren.
Mir hilft es zwar nichts mehr, aber vielleicht mal meinen Kindern wenn sie ähnliche Hautprobleme haben wie ich hatte :)
 
P

Philip1990

Konto gesperrt!
Neues Mitglied
Hallo alle miteinander,

ich reihe mich auch mal in die Thematik Haut ein. Ich hatte in meiner Jugend leicht unreine Haut, also Pubertätsakne. In meinen Zwanzigern bekam ich plötzlich Akne und Unterlagerungen, wie ich sie noch nie erlebt hatte. Diverse Ärzte haben mir dann scharfe Salben, Cremes und letztendlich ein Antibiotikum verschrieben. Alles ohne Erfolg.
Ich war dann bei einer Heilpraktikerin und es wurde Zinkmangel bei mir festgestellt. Daraufhin habe ich meine Ernährung umgestellt und ein Präparat bekommen Nach wenigen Monaten waren meine Hautprobleme Geschichte. Ich denke, dass hinter jedem Hautproblem eine tiefere Ursache im Inneren des Körpers liegt.

Liebe Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Y

yogaseele

Konto gesperrt!
Neues Mitglied
Hallo Konni,

ich kann gut verstehen, dass dich diese Situation beunruhigt. Ich selbst hatte jahrelang schlimme Akne (in meinen Zwanzigern) und bin auf der Suche nach der Ursache regelrecht verzweifelt. Heute denke ich, dass es damals in erster Linie meine Psyche war (ich hatte große seelische Belastungen). Als sich meine Situation zu bessern begann, wurde auch mein Hautbild besser, zumindest die ganz wilden Entzündungen blieben aus.

Ich muss aber auch dazu sagen, dass es damals bei uns in Österreich kaum ganzheitlich arbeitende Ärzte gab, die sich mit Psychosomatik auskannten... Die Situation ist heute besser und in Deutschland gibt es ja auch die Heilpraktiker, die da meistens einen sehr guten Zugang haben. Ich würde heute mit so einem Problem auf jeden Fall zu einem ganzheitlichen Therapeuten gehen (nachdem ich mich schulmedizinisch durchchecken lasse).

Auf unserem Gesundheitsportal haben wir uns auch mit Psychosomatik auseinandergesetzt. Du kannst dir z.B. die folgenden Artikel durchlesen:

Natürlich können deine Beschwerden auch ganz andere Ursachen haben... so oder so finde ich es wichtig, sich kompetente Hilfe zu holen.

Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und schicke dir liebe Grüße aus Kärnten,

Sandra
Mir geht es zurzeit ähnlich. Habe mit schlimmen Hautunreinheiten (vor allem am Kinn) zu kämpfen. Kann das auch durch den Zyklus bzw. hormonelle Schwankungen verursacht sein? Vor allem, weil es nahezu immer an derselben Stelle auftritt.
 
Indreaik22

Indreaik22

Neues Mitglied
Als Problemhaut wird gemeinhin Haut bezeichnet, die Akne, schwarze Flecken und andere unangenehme Zeichen eines fettigen Typs aufweist. "Tatsächlich gilt nicht nur ein Übermaß an Talg als problematisch, sondern auch eine zu trockene, dünne und pigmentierte Haut.
 
Indreaik22

Indreaik22

Neues Mitglied
Meiner Meinung nach ist es am wichtigsten, nach Lösungen in der Naturheilkunde und bei natürlichen Behandlungen zu suchen. Produkte auf natürlicher Basis und ohne Chemikalien. Ich verstehe wirklich nicht, warum die Leute so viel in der Apotheke kaufen und nicht nach Produkten suchen, die eine natürlichere Basis haben. Wenn du mehr Zitrone, mehr natürliches Öl, mehr pflanzliche Produkte und weniger kleine Gläschen mit der neuesten Generation von Chemikalien verwendest, dann bist du auf dem richtigen Weg. Das und Sonne, natürlich mit Vorsicht.
 

Ähnliche Beiträge

Anonymer Benutzer
Antworten
2
Aufrufe
3K
Anonymer Benutzer
Anonymer Benutzer
Anonymer Benutzer
Antworten
2
Aufrufe
3K
Anonymer Benutzer
Anonymer Benutzer
Oben