Saftfasten - Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte

Anonymer Benutzer

Administrator
Hallo Sandra!

Darf ich beim Saftfasten eigentlich irgendwelche Gewürze verwenden, um meinen Gemüsesaft etwas aufzupeppen?
Wenn ja, welche?

Nadine
 

Sandra Exl

Administrator
Teammitglied
Liebe Nadine,

aber klar, du kannst alle natürlichen Gewürze verwenden, die dir schmecken. Von Kurkuma über Kümmel, Chili, Pfeffer (alles fein gemahlen) bis hin zu allen Kräutern. Bei den scharfen Gewürzen ist halt zu bedenken, dass man nicht allzu viel davon nimmt, das könnte zu Aufstoßen usw. führen.

Hier findest du meinen Fachartikel zum Thema Saftfasten.

Lieben Gruß,

Sandra
 

Anonymer Benutzer

Administrator
Hallo!

Meine Familie und ich haben gestern mit dem Fasten begonnen. Mein Sohn (17) hat mich gefragt, ob er beim Saftfasten nicht auch mehr als zweimal am Tag die Fastensuppe trinken darf!?

Darauf wusste ich leider keine Antwort. Vielleicht kann mir ja hier jemand weiterhelfen!?
Nadine
 

Sandra Exl

Administrator
Teammitglied
Liebe Nadine,

ich würde einem 17-jährigen prinzipiell nicht zum Fasten raten, außer natürlich ein Arzt hat es dezidiert empfohlen.

Grundsätzlich kann man die Fastensuppe, die ja lediglich ein Gemüsesud ist und quasi keine Kalorien hat, so oft löffeln wie man möchte. Mit der Menge des Obstsaftes hingegen sollte man etwas haushalten, denn zu viel Fruktose ist nicht ideal - besser mehr Gemüse entsaften.

Lieben Gruß und alles Gute beim Familienfasten,

Sandra
 

Anonymer Benutzer

Administrator
Vielen Dank!

Mein Sohn ist ständig erkältet. Jeden grippalen Infekt nimmt er mit und fehlt dadurch ständig in der Schule. Wenn die Ärzte nicht weiter wissen,gibts Antibiotika, davon geht es ihm dann meistens zehn Tage erstmal richtig schlecht!
Ich hoffe mit dem Fasten, dass sich sein Immun-System ein bisschen erholt. Er möchte das auch selber. Und nicht zu lange!

Liebe Grüße
Nadine
 

Sandra Exl

Administrator
Teammitglied
Liebe Nadine,

so eine Situation ist natürlich schwierig und zehrend. Was hältst du davon, bei deinem Sohn mal den Vitalstoffstatus erheben zu lassen? Vielleicht habt ihr einen Orthomolekularmediziner in eurer Nähe, der macht sowas. Ein Mangel an Mikronährstoffen kann auch zu solcherlei Problemen mit dem Immunsystem führen. Hier findest du einen Fachartikel zu einer orthomolekularen Untersuchung.

Liebe Grüße auch an deinen Sohn und alles Gute,

Sandra
 
Oben